Vorsorge und Behandlung von Osteoporose

Vorsorge und Behandlung von Osteoporose

Dr. Rotmann kann die Knochendichte im eigenen Hause diagnostizieren um frühzeitig die Krankheit Osteoporose (auch Knochenschwund genannt), die besonders häufig im Alter auftritt und die Knochen anfällig für Brüche macht, zu erkennen.

Das frühzeitige Erkennen der Osteoporose kann die Auswirkungen gering halten. Dazu wird die Knochendichte gemessen. Dies geschieht direkt in den Räumlichkeiten der Praxis Dr. Rotmann in Rodgau. So kann nach der Diagnostik im Bedarfsfall sofort ein therapeutisches Vorgehen umgesetzt werden.

Dr. Rotmann erarbeitet für Sie ein spezielles Therapieprogramm, das zunächst alle Möglichkeiten der Naturheilverfahren unter Einbeziehung eines individuell für Sie ausgearbeiteten Ernährungsplanes beinhaltet. Darüber hinaus wird bei Bedarf eine fachübergreifende Zusammenarbeit mit Allgemeinärzten, Internisten und Orthopäden eingerichtet.

Merkmale der Osteoporose

Osteoporose tritt häufig als Krankheit im Alter auf. Bei dieser Krankheit baut der Körper die Knochensubstanz- und Struktur übermäßig schnell ab. Infolge der Instabilität kommt es häufig zu Knochenbrüchen. Häufig betroffen sind die Wirbelsäule, der Oberschenkel, das Handgelenk, der Oberarm und das Becken (nach Häufigkeit sortiert).

Ursachen der Krankheiten kann beispielsweise auf Medikamente, Bewegungsmangel, falsche Ernährung oder Untergewicht zurückzuführen sein. In 95% der Fälle ist die Krankheit allerdings genetisch bedingt.

Anzeichen für die Osteoporose

Anzeichen einer Osteoporose sind meistens Rückenschmerzen oder Knochenbrüche und damit verbundener Schmerzen in den entsprechenden Körperstellen. Besonders nach der Menopause sind Frauen statistisch gesehen (30% aller Frauen) sehr anfällig für eine Erkrankung an Osteoporose.

Die Krankheit tritt schleichend auf, sodass es wichtig ist, bei den Anzeichen im entsprechenden Alter den Frauenarzt auf eine Knochendichtemessung anzusprechen.

Die Behandlung von Osteoporose in der Praxis Dr. Rotmann in Rodgau

Für Dr. Rotmann ist es neben der Feststellung der Ursache der Osteoporose wichtig, so schnell wie möglich die richtigen Maßnahmen einleiten, um eine Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern. Dazu ist die Behandlungen in seinen Praxisräumen von Vorteil, die ein schnelle reagieren möglich macht. So muss die Patientin nicht erst noch an andere Ärzte oder Institutionen überwiesen werden, was den Prozess verzögern könnte.

Empfehlungen von Dr. Rotmann zur Vorbeugung

Als Ernährungsberater und Arzt empfiehlt Dr. Rotmann körperliche Bewegung und einen ausgewogenen Ernährungsplan zur natürlichen und statistisch gesehen effektivsten Vorsorge vor Osteoporose. Insbesondere Bewegung hält die Knochendichte aufrecht.

Dr. Rotmann steht Ihnen gerne für die Auftstellung eines angemessenen Ernährungsplans zur Verfügung, der auf Ihren Alltagsrhythmus individuell angepasst wird. So wird eine Umstellung erleichtert.