Implanon Verhütungsstäbchen

Ein Implanon (Fachbegriff: Etonogestrel-Implantat) ist ein kleines, dünnes und biegsames Stäbchen, dass in den Arm der Frau eingesetzt wird und über drei Jahre hinweg ein Hormon ausschüttet, dass die Frau vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt.

Dr. Rotmann setzt das Stäbchen bei seinen Patientinnen schmerzfrei und schnell ein. Sollte die Verhütung vorzeitig beendet werden, wird es von Dr. Rotmann wieder entfernt.

Das Implanon bekommt seinen Namen von der Firma, die es in Deutschland vertreibt. Es gilt als sicherste hormonelle Verhütungsmethode, da die Frau nicht vergessen kann, es zu nutzen (wie zum Beispiel bei der Antibabypille).

Kostenübernahme des Implanons von der Krankenkasse

Bis zum 20. Lebensjahr können Frauen die Kosten des Einsatzes eines Implanons bei Dr. Rotmann übernehmen lassen. Die Kosten für Selbstzahler betragen ca. 300 €.

Wirkungsweise des Implanons

Das Implanon enthält das Hormon Etogenestrel enthält. Es zählt zu den Hormonen der Gestagene, die auch bei der Antibabypille zum Einsatz kommen. Es daher auch dieselbe Wirkung, wie eine Antibabypille: Dem Körper wird durch die vermehrte Verabreichung des Hormons eine Schwangerschaft signalisiert. Da der nötige Samen für eine tatsächliche Schwangerschaft jedoch fehlt, verarbeitet der Körper die unbefruchtete Schwangerschaft einfach – mit dem Effekt das während des Prozesses eine weitere Schwangerschaft ausgeschlossen ist.

Terminvereinbarung zur Einsetzung oder Entnahme eines Implanons bei Dr. Rotmann – Frauenarzt, Gynäkologe und guter Onkologe in Rodgau

Sie können sich telefonisch bei uns zwecks einer Terminvereinbarung melden. Oder wählen Sie ein der anderen Möglichkeiten:

  • Telefonisch unter 06106 / 75 69 8
  • Persönlich in unserer Praxis (Öffnungszeiten siehe unten)

Adresse
Obere Marktstr. 7
63110 Rodgau-Nieder-Roden

Unsere Öffnungszeiten
Mo – Fr 08:00 – 13:00 Uhr
Mo, Di, Do: 15:00 – 18:30 Uhr